Wie Sie gelbe Zähne beseitigen, die durch Kaffeetrinken entstanden sind

Manche sagen es wäre ein Mythos andere sind fest davon überzeugt. Eigentlich ist es aber schon längst bewiesen: Kaffee macht die Zähne gelbe! Obwohl sich die Menschen über dieses Thema immer noch streiten, sind sich die Wissenschaftler einig. Ölartige Gerbstoffe lagern sich nämlich auf den Zähnen ab. Wird nach dem Kaffee trinken keine Zähne geputzt, können diese ölartigen Gerbstoffe die Zähne stark verfärben. Durch regelmäßigen Zähneputzen kann man dies Verhindern, doch hätte man das mal vorher gewusst. Jetzt sind die Zähne schon gelb. Hinzu kommt das viele Menschen den Kaffee auf dem Weg zur Arbeit trinken. Auf der Arbeit ist oft mal nicht Zeit und Platz sich noch die Zähne zu putzen. Und was würden die Kollegen dazu sagen, wenn man sich morgens auf dem Klo die Zähne putzt?

Auch wenn ihre Zähne schon gelb sind, kann man dagegen etwas tuen. Gelbe Zähne zu entfernen war noch nie leichter als heutzutage. Die Technologie hat sich unglaublich rasant entwickelt und auch in der Chemie wurden große Fortschritte gemacht. So gibt es verschieden Varianten die Zähne wieder zu einem strahlenden weiß zu zaubern. Dies ist besonders für die Ausstrahlung wichtig aber auch für den Erfolg im Job. Laut einer Studie am King’s College in London haben Menschen mit weißeren Zähnen eine höhere Chance auf Erfolg im Job, da diese einfach ein bessere Ausstrahlung haben und sympathischer auf das gegenüber wirken.
Gelbe Zähne vorher und nach der Behandlung

 

Wegen des eben erwähnten Fortschrittes gibt es eine Anzahl von Wege, die Zähne wieder weiß zu bekommen.

Darunter befindet sich das aus den Vereinigten Staaten kommende „Bleaching“. Dies bedeutet übersetzt bleichen und ist mittlerweile auch in Deutschland erfolgreich. Die entsprechende Behandlung kann man entweder beim Arzt oder zu Hause durchführen. Beim Bleichen finden sich entweder Carbamidperoxid oder Wasserstoffperoxid wieder. Diese beiden Verbindungen setzen, wenn auf den Zahn aufgetragen, Sauerstoff frei. Damit wird dann eine chemische Reaktion erzeugt, die die Zähne aufhellen lassen, indem die äußeren Verfärbungen des Zahnschmelzes minimiert bzw. aufgelöst werden. Der Bleichstoff reagiert also mit den Zahnfarbstoffen, die den Zahn verfärbt wirken lassen. Die Peroxide spalten und lösen die Farbpigmente, wodurch der Zahn seine Verfärbung verliert, also heller wird.

Mehr Infos gibt es hier.

Das „Home Bleaching“ funktioniert ähnlich nur wird eine geringere Konzentration des Mittels verabreicht. Preislich kann das „Home Bleaching“ ebenfalls punkten. Mit ein paar Euros ist es

deutlich billiger als der Besuch beim Zahnarzt. So kann man günstig und schnell seine gelben Zähne los werden. Dennoch wird weiterhin Empfohlen nach dem Kaffee trinken sich die Zähne zu putzen. So kann man den Großteil der ölartigen Gerbstoffe entfernen und die Zähne werden nicht gelb. Sollten sie aber schon gelb sein, gibt es verschiedene Alternativen das Gelb los zu werden um wieder in strahlend weißes Lachen zu bekommen. Dies Garantiert eine bessere Ausstrahlung und somit auch mehr Selbstbewusstsein. Also weg mit dem Kaffeegelb und hin zur strahlenden Schönheit!